Bild zum Weblog Broken ladders | Selah Cover
Erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.

17.05.2024

Broken ladders | Selah Cover

So oft streben wir nach Höherem, Größerem und Besserem. Wir bauen Türme, die in den Himmel wachsen, und suchen Reichtum, als ob wir damit etwas beweisen könnten. Aber warum eigentlich? Gott hat uns nie dazu aufgefordert. Ganz im Gegenteil. In Sprüche 3,5-6 steht: „Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand. Erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.“

Gott hat uns nicht dazu verdammt, allein zu stehen und gegen Widrigkeiten anzukämpfen. Wir müssen nichts aus eigener Kraft schaffen oder uns auf uns selbst verlassen. Der Schlüssel liegt darin, unser Herz ganz Gott zu geben. Er erwartet von uns nicht nach materiellen Gaben oder spektakulären Erfolgen. Vielmehr möchte Er, dass wir Ihm vertrauen und erkennen, dass Er uns genau so liebt und annimmt, wie wir sind.

Warum fühlen wir dann den Drang, uns zu beweisen, aufzusteigen und „gebrochene Leitern“ zu erklimmen? Diese Leitern – seien es Karriere, sozialer Status oder materieller Besitz – lenken uns nur von der Wahrheit ab. Sie verstellen unseren Blick auf das, was wirklich zählt: die Beziehung zu Gott. Wenn wir versuchen, uns durch Leistungen zu beweisen, vergessen wir allzu leicht, dass das bei Gott nicht zählt. Denn „mit dem Herzen wird geglaubt und so Gerechtigkeit erlangt, und mit dem Mund wird Bekenntnis abgelegt und so Rettung erlangt“ (Römer 10,10). Für ihn zählt unser Herz, denn „ihr alle seid durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus“. (Galater 3,28).

Diese Verse erinnern uns daran, unser Vertrauen in Gott zu setzen und Ihm unsere Wege zu übergeben, damit Er sie ebnen kann. So können wir sicher sein, dass unsere Anstrengungen und unser Herz an der richtigen Stelle sind.

Wenn dir dieses Lied gefällt, teile es doch mit anderen Menschen, die gerne christliche Musik hören! 


Link zum Video: https://youtu.be/wrWLXKx05Ec

Hiermit erlaube ich Youtube, Cookies zu setzen, und das Video abzuspielen.

Externe Medien immer erlauben

LIEDERTEXT (original)

You never asked me to be king
Build my tower up to the sky
So why do I try?
You never asked me to be rich
Buy the things that gold can buy
So why do I try?
All You ever wanted was my heart
My heart, my simple heart
To You that's all that really matters
Why do I feel I have to reach
Believe I have to rise
When You never said I had to climb
These broken ladders
You never asked me to be complete
By myself, find all I need
So why do I try?
Oh, You never asked me to stand alone
Face the struggles on my own
So why do I try?
When all You ever wanted was my heart
My heart, my simple heart
To You that's all that really matters
Why do I feel I have to reach
Believe I have to rise
When You never said I had to climb
These broken ladders
'Cause all they do is take
My eyes off of You
Make me forget the truth
All You ever wanted was my heart
My heart, my simple heart
To You that's all that really matters
Why do I feel I have to reach
Believe I have to rise
When You never said I had to climb
Oh, You never said I had to climb
These broken ladders
Oh, these broken ladders

LIEDERTEXT (übersetzt):

Du hast mich nie gebeten, König zu sein
Meinen Turm bis zum Himmel zu bauen
Warum also versuche ich es?
Du hast mich nie gebeten, reich zu sein
Dinge zu kaufen, die man mit Gold erwerben kann
Warum also versuche ich es?
Alles, was Du je wolltest, war mein Herz
Mein Herz, mein einfaches Herz
Für Dich ist das alles, was wirklich zählt
Warum habe ich das Gefühl, mich strecken zu müssen
Zu glauben, ich müsste aufsteigen
Wenn Du nie gesagt hast, ich müsste klettern
Diese zerbrochenen Leitern
Du hast mich nie gebeten, vollständig zu sein
Alleine alles zu finden, was ich brauche
Warum also versuche ich es?
Oh, Du hast mich nie gebeten, allein zu sein
Den Schwierigkeiten alleine zu begegnen
Warum also versuche ich es?
Wenn alles, was Du je wolltest, mein Herz war
Mein Herz, mein einfaches Herz
Für Dich ist das alles, was wirklich zählt
Warum habe ich das Gefühl, mich strecken zu müssen
Zu glauben, ich müsste aufsteigen
Wenn Du nie gesagt hast, ich müsste klettern
Diese zerbrochenen Leitern
Denn alles, was sie tun, ist Meine Augen von Dir zu nehmen
Mich die Wahrheit vergessen zu lassen
Alles, was Du je wolltest, war mein Herz
Mein Herz, mein einfaches Herz
Für Dich ist das alles, was wirklich zählt
Warum habe ich das Gefühl, mich strecken zu müssen
Zu glauben, ich müsste aufsteigen
Wenn Du nie gesagt hast, ich müsste klettern
Oh, Du hast nie gesagt, ich müsste klettern
Diese zerbrochenen Leitern
Oh, diese zerbrochenen Leitern

Melodie und Text: Selah

 

Weitere Artikel

Bild zum Weblog Great is thy faithfulness | Musikvideo

12.07.2024

Great is thy faithfulness | Musikvideo

Gott ist groß. Er ist nachsichtig und vergibt gern. Das will dieses Lied dir mitteilen.

Bild zum Weblog Auf der Suche nach Gott: Jojos Geschichte

05.07.2024

Auf der Suche nach Gott: Jojos Geschichte

Er setzte einen radikalen Schritt: von Österreich nach Schweden auswandern und im Zelt leben, um in Einsamkeit auf seine innere Stimme zu hören und Gott zu finden.

Bild zum Weblog Vertrauen auf Gottes Weisheit

28.06.2024

Vertrauen auf Gottes Weisheit

Manchmal denkt man sich, man weiß, was richtig ist, man kennt den Weg. Aber immer wieder erkennt man: Gott weiß es besser.

Bild zum Weblog God will take care of you | Musikvideo

14.06.2024

God will take care of you | Musikvideo

Wir können darauf vertrauen, dass Gott uns in jeder Situation versorgt.

Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfelder
×