Bild zum Weblog Dürfen Christen zornig werden?
Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja. Aber was sagt die Bibel dazu?

01.05.2023

Dürfen Christen zornig werden?

Zorn an sich ist keine Sünde. In der Bibel lesen wir sogar, dass Gott selbst zornig werden kann, zum Beispiel in Psalm 7,12. Allerdings steht in Epheser 4,26-27, dass man in seinem Zorn nicht verharren und dem Teufel Raum geben sollte.

Zorn ist eine wichtige Emotion, weil sie uns darauf aufmerksam macht, wenn etwas in unserem Leben oder in unserer Umgebung nicht stimmt. Es kann ein Zeichen dafür sein, dass wir uns ungerecht behandelt fühlen oder dass unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Der Zorn kann uns motivieren, uns für uns selbst oder für andere einzusetzen und uns zu aktiverem Handeln anspornen. Wenn wir unseren Zorn jedoch nicht kontrollieren oder ihn missbrauchen, kann er uns und andere verletzen und destruktiv sein. Es ist daher wichtig, unseren Zorn zu erkennen und ihn auf eine konstruktive Weise zu nutzen, ohne dass er uns und andere schädigt oder wir uns von Zorn beherrschen lassen.

Aber wie sollen also wir laut Bibel mit dieser Emotion umgehen? 

In Psalm 37,8 werden wir dazu aufgefordert, unseren Zorn zu kontrollieren und uns nicht von ihm beherrschen zu lassen. Unkontrollierter Zorn führt oft nur zu noch größeren Problemen und Konflikten. Jesus warnt in Matthäus 5,22 davor, Zorn gegenüber unseren Mitmenschen auszudrücken und sie abwertend zu behandeln. Jeder Mensch ist von Gott geschaffen, wertvoll und wichtig. Wenn wir unsere Mitmenschen mit Respekt und Freundlichkeit behandeln, auch wenn wir mit ihnen nicht einverstanden sind, folgen wir dem Beispiel Jesu und bringen seine Liebe zum Ausdruck. Uns wird in Jakobus 1,14 geraten: „Seid schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn! Denn der Zorn des Menschen bringt nicht die Gerechtigkeit hervor, die Gott fordert.“ 

Ein gesunder Umgang mit Zorn kann uns also helfen, ein erfülltes und harmonisches Leben zu führen, und auch dazu beitragen, dass wir anderen Menschen mit Liebe und Respekt begegnen. Wenn wir uns bewusst machen, dass Zorn wichtig ist, und wenn wir lernen, diesen Zorn kontrolliert und konstruktiv zu nutzen, können wir unser Leben und das Leben anderer positiv beeinflussen.  Wenn wir uns an die Ratschläge der Bibel und das Beispiel Jesu halten, lernen wir, wie wir mit unserem Zorn umgehen können, um Gottes gerechte und liebevolle Wege zu gehen.


Der Link zum Teilen:
https://youtu.be/AxlT7AQLASY

Hiermit erlaube ich Youtube, Cookies zu setzen, und das Video abzuspielen.

Externe Medien immer erlauben

Weitere Artikel

Bild zum Weblog Psalm 139 | Matt & Josie Minikus Cover

16.02.2024

Psalm 139 | Matt & Josie Minikus Cover

Ein Cover von Matt & Josie, gesungen von Simone und Daniel.

Bild zum Weblog Mission Spotlight: Geschichten, die bewegen

29.01.2024

Mission Spotlight: Geschichten, die bewegen

Wenn du wissen möchtest, wie missionarische Arbeit in der Praxis aussieht, schau doch mal bei „Mission Spotlight“ vorbei!

Bild zum Weblog Musikvideo: Another in the Fire

12.01.2024

Musikvideo: Another in the Fire

Du bist nie allein, denn Gott ist immer bei dir! Du kannst dieses Lied selber genießen oder Menschen weiterschicken, die gerne christliche Musik hören.

Bild zum Weblog endlich.frei.sein. – seid dabei!

04.01.2024

endlich.frei.sein. – seid dabei!

Du möchtest persönlich wachsen? Dich verändern? Probleme und Stolpersteine in deinem Leben überwinden?

Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfelder
×