Bild zum Weblog Wie war der Jugendsabbat 2024? Lies selbst!
Hunderte junger Menschen strömten vor allem aus Österreich, aber auch aus Deutschland und der Schweiz dorthin, um an besagtem Wochenende dabei zu sein! ...

09.05.2024 | Kevin Noltze

Wie war der Jugendsabbat 2024? Lies selbst!

Hiermit erlaube ich Youtube, Cookies zu setzen, und das Video abzuspielen.

Externe Medien immer erlauben

Mein Bogi, dein Bogi, sein Bogi, ihr Bogi … alle verbinden etwas anderes mit Bogenhofen. Aber einmal im Jahr ist es unser Bogi. Der Jugendsabbat versammelt all jene, für die dieser Ort etwas Besonderes ist. Bogenhofen ist eben nicht nur ein Ort, Bogi ist ein Wir.

Dieses Event stand bei vielen von uns schon lange im Kalender. Es ist inzwischen zu einem Fixpunkt in unserer Jahresplanung geworden, zu einem Gefühl, das uns schon Wochen davor begleitet. Hunderte junger Menschen strömten vor allem aus Österreich, aber auch zahlreich aus Deutschland und ein paar auch aus der Schweiz hin, um an besagtem Wochenende dabei zu sein. Jugendsabbat 2024! Falls du dieses Jahr nicht dabei sein konntest, dürften ein paar Einblicke in das, was wir erlebt haben, dich durchaus davon überzeugen, nächstes Jahr auch dabei zu sein.

Das Erlebnis beginnt nicht erst vorort, sondern schon auf der Anreise. Voller Vorfreude machen sich alle Teilnehmenden am Freitag auf, um noch rechtzeitig zum Beginn der Veranstaltung da zu sein. In Bogenhofen angekommen, liegt ein Hauch von spannungsvoller Erwartung in der Luft. Wem werde ich als erstes begegnen? Mit wem alles werde ich neue Bekanntschaften schließen? Was für eine Botschaft wartet auf mich? All dies waren Fragen, die uns im Kopf umherschwirrten, während wir die letzten Meter der Straße hinunter nach Bogi fuhren. Und die Themen und Aktivitäten haben uns nicht enttäuscht. Aber was wir noch alles mitnehmen konnten, ist schwer einzufangen und muss einfach erlebt werden. Im Vordergrund stehen jedenfalls Beziehungen, und zwar zu deinem Erlöser Jesus Christus und zu anderen Menschen, die sich auf dem Weg zur Ewigkeit befinden.

Auf dem Programm stand so einiges. Dementsprechend gab es, neben den Ansprachen des Hauptredners Johannes Waniek, mehrere Workshops zu Themen, die sicherlich auch dich angesprochen hätten. Zum Socializen gab es mehr als genug Gelegenheiten. Dazu gehörten vor allem der lebhafte Abend im Saftladen, wo sehr leckere Snacks auf uns gewartet haben, und der Sporttag am Sonntag. Dabei werden nämlich die frisch geknüpften Beziehungen beim Teamsport gefestigt und alte Freundschaften wieder intensiv erlebt. Alles in allem das perfekte Konzept.

Nun, mit welcher Thematik wurde das Wochenende geistlich umspannt? Dienen. Es war ein Appell an die Zuhörenden sich Gott zur Verfügung zu stellen um seinem Nächsten zu dienen, denn jeder Tag ist ein “Diens(t)tag”. Das ist eine Botschaft, die sicherlich alle von uns immer wieder hören müssen, damit Gott uns gebrauchen kann. Er möchte, dass wir ein Werkzeug in seiner Hand sind, mit dem er Menschen bereichern kann. Anregungen zu diesem Thema kann man sich auch weiterhin auf YouTube anschauen. Aber eines muss man schon sagen: Es ist kein Vergleich dazu, gemeinsam im großen Saal dem Sprecher lauschen zu können.

Im Verlauf des Wochenendes ist die Liebe zum Detail, die das Team der Jungen Gemeinde mit der Unterstützung des Jugend Arbeitskreises und anderen hat, sicherlich keinem aufmerksamen Auge entgangen. Ob es die veganen Gummibärchen, die Stoffbändchen mit dem diesjährigen Schlagwort oder die schönen Musikbeiträge waren, an das und vieles mehr wurde gedacht. Selbst Notfall-Deos für den, der beim hastigen Packen doch etwas vergessen hatte, standen zur Verfügung.

Das Highlight jedes Jugendsabbats ist aber definitiv das Miteinander mit so vielen gleichgesinnten Jugendlichen zu erleben. Wertschätzende Umarmungen, Handschläge voller Elan und anregende Gespräche warten auf dich am Jugendsabbat 2025 (9.–11. Mai).

Mein Tipp: Sei nächstes Jahr dabei!

Hier ist die YT-Playlist für Freitagabend, Sabbatvormittag und Sabbatabend:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLjmTs4btwCjLaUObewQ9kn87hd3T_QrrT

 

Bild 1 zum Block 5446
Bild 2 zum Block 5446
Bild 3 zum Block 5446
Bild 4 zum Block 5446
Bild 5 zum Block 5446
Bild 6 zum Block 5446
Bild 7 zum Block 5446
Bild 8 zum Block 5446
Bild 9 zum Block 5446
Bild 10 zum Block 5446
Bild 11 zum Block 5446
Bild 12 zum Block 5446
Bild 13 zum Block 5446
Bild 14 zum Block 5446
Bild 15 zum Block 5446
Bild 16 zum Block 5446
Bild 17 zum Block 5446
Bild 18 zum Block 5446
Bild 19 zum Block 5446
Bild 20 zum Block 5446
Bild 21 zum Block 5446
Bild 22 zum Block 5446
Bild 23 zum Block 5446
Bild 24 zum Block 5446
Bild 25 zum Block 5446
Bild 26 zum Block 5446
Bild 27 zum Block 5446
Bild 28 zum Block 5446
Bild 29 zum Block 5446
Bild 30 zum Block 5446
Bild 31 zum Block 5446
Bild 32 zum Block 5446
Bild 33 zum Block 5446
Bild 34 zum Block 5446
Bild 35 zum Block 5446
Bild 36 zum Block 5446
Bild 37 zum Block 5446
Bild 38 zum Block 5446
Bild 39 zum Block 5446
Bild 40 zum Block 5446
Bild 41 zum Block 5446
Bild 42 zum Block 5446

Weitere Artikel

Bild zum Weblog Great is thy faithfulness | Musikvideo

12.07.2024

Great is thy faithfulness | Musikvideo

Gott ist groß. Er ist nachsichtig und vergibt gern. Das will dieses Lied dir mitteilen.

Bild zum Weblog Auf der Suche nach Gott: Jojos Geschichte

05.07.2024

Auf der Suche nach Gott: Jojos Geschichte

Er setzte einen radikalen Schritt: von Österreich nach Schweden auswandern und im Zelt leben, um in Einsamkeit auf seine innere Stimme zu hören und Gott zu finden.

Bild zum Weblog Vertrauen auf Gottes Weisheit

28.06.2024

Vertrauen auf Gottes Weisheit

Manchmal denkt man sich, man weiß, was richtig ist, man kennt den Weg. Aber immer wieder erkennt man: Gott weiß es besser.

Bild zum Weblog God will take care of you | Musikvideo

14.06.2024

God will take care of you | Musikvideo

Wir können darauf vertrauen, dass Gott uns in jeder Situation versorgt.

Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfelder
×