Zum Hauptmenü springen

Artikel 2010

blog

Aufklärung russischer Schülerinnen: Frauenhandel

Mit dem neuen Schuljahr hat die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA an den Berufsschulen in Nischni Nowgorod, der fünftgrößten Stadt Russlands, eine Aufklärungskampagne begonnen, um Mädchen vor Frauenhandel zu schützen.

weiterlesen

Adventisten schützen die religiösen Rechte aller!

„Siebenten-Tags-Adventisten schützen mit Entschiedenheit die religiösen Rechte jeder Person“, sagte Pastor Ted N. C. Wilson, Weltkirchenpräsident der Adventisten, in einem Interview des „Liberty Magazine“.

weiterlesen

Aus der Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten

Vor 150 Jahren erhielt die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten ihren bis heute beibehaltenen Namen. Während einer Generalversammlung wurde am 1. Oktober 1860 beschlossen, der neuen Konfession den Namen "Seventh-day Adventist Church" zu geben.

weiterlesen

Bibeln für eingeschlossene Minenarbeiter in Chile

Carlos Parra Diaz, Pastor der Siebenten-Tags-Adventisten im Bezirk Copiapo, ließ den Eingeschlossenen 33 Miniaturbibeln zukommen. Ein Segen für die Männer, deren Rettung noch bis zu vier Monate dauern kann.

weiterlesen

Flutkatastrophe in Pakistan

Diese Katastrophe übersteigt alles, was wir als Hilfsorganisation bisher gesehen haben. Eine Fläche – so groß wie Italien – steht unter Wasser. Für über 15 Millionen Menschen in Pakistan versinken die Lebensgrundlagen in den Fluten.

weiterlesen

Adventisten leben länger – die Methusalem-Gene

Die Lebenserwartung in den Industriestaaten steigt weiter an. Hundertjährige könnten in Zukunft zur Normalität werden. Was diese besonders alten Menschen heute schon auszeichnet, haben nun Genetiker entdeckt: rund 150 Erbgutmerkmale!

weiterlesen

Ted N.C. Wilson neuer Präsident

Die 2.410 Delegierten der adventistischen Generalkonferenz-Vollversammlung in Atlanta, Georgia (USA) wählten heute den US-Amerikaner Pastor Ted N.C. Wilson (60) zum neuen Präsidenten und damit obersten Repräsentanten der Kirche.

weiterlesen

Weltsynode in Atlanta

In diesen Tagen laufen die letzten Vorbereitungen für die, alle fünf Jahre stattfindende, Weltsynode (Generalkonferenz-Vollversammlung) der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Eröffnet wird die zehn Tage dauernde Konferenz am 23. Juni 2010.

weiterlesen

"About Life"

„Ist das wichtig? Mir als Siebenten-Tags-Adventist ist es wichtig.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Pastor Jan Paulsen in der Serie von Videobotschaften, die er für den YouTube-Kanal „About Life“ produziert hat.

weiterlesen

enditnow – Sag NEIN zur Gewalt gegen Frauen!

An der weltweiten Kampagne "enditnow – Sag NEIN zur Gewalt gegen Frauen" der Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten und der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe (ADRA) beteiligen sich auch die österreichischen Adventisten.

weiterlesen

"Adventist World" in 18 Sprachen

"Adventist World", die internationale Zeitschrift für Siebenten-Tags-Adventisten, ist in gedruckter Form und online in nunmehr 18 Sprachen zu lesen.

weiterlesen

Haiti: 304 Adventisten tot, 600 verletzt

"Nach bisherigen Erkenntnissen starben bei dem Erdbeben in Haiti 304 Adventisten, rund 600 wurden verletzt und etwa 27.000 sind obdachlos", teilte der Präsident der Siebenten-Tags-Adventisten in Mittelamerika, Pastor Israel Leito, mit.

weiterlesen

Operationen unter freiem Himmel!

Das international zusammengesetzte Einsatzteam der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA, bestehend aus 25 Mitarbeitern, hat am vergangenen Freitag-Nachmittag Haiti erreicht und Kontakt mit dem dortigen ADRA-Landesbüro aufgenommen.

weiterlesen

Hochbetrieb im adv. Krankenhaus in Port-au-Prince

Das "Hospital Adventiste d’Haiti", eine Einrichtung der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Port-au-Prince wurde als einziges Krankenhaus der Stadt durch das Erdbeben von Dienstag Abend nur leicht beschädigt und leistet Hilfe!

weiterlesen

Erdbeben Haiti

Am 12. Jänner hat ein gewaltiges Erdbeben der Stärke 7.3 auf der nach oben offenen Richterskala den Inselstaat Haiti erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag unweit der Hauptstadt Port-au-Prince.

weiterlesen