Bild zum Weblog Angus T. Jones
29.11.2012

Angus T. Jones

Laut einem Video, das die christliche Organisation „Forerunner Chronicles“ publiziert hat, bezeichnet Angus T. Jones, TV-Star, die Serie „Two and a half men“, in der er seit Jahren mitspielt, als „Dreck“.

Laut einem Video, das die christliche Organisation „Forerunner Chronicles“ publiziert hat, bezeichnet Angus T. Jones, TV-Star, die Serie „Two and a half men“, in der er seit Jahren mitspielt, als „Dreck“. Gleichzeitig ruft er dazu auf, sich der schädlichen Auswirkungen des Fernsehens bewusst zu werden.

Die adventistische Kirchenleitung in Nordamerika (NAD) sei nach der Publikation des Videos mit vielen Anfragen konfrontiert worden. Sie heisst in einer offiziellen Stellungnahme den Schauspieler Angus T. Jones in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten willkommen, nachdem er sich durch die Gläubigentaufe im Juni 2012 in der Gegend des San Fernando Valleys einer adventistischen Ortsgemeinde angeschlossen habe. Am 8. Oktober habe Angus T. Jones dem Hope Channel, offizieller adventistischer Fernsehsender, ein Interview zu seiner religiösen Entwicklung gegeben, das am 30. November ausgestrahlt werde.

Im Moment hier online.

Die Kirchenleitung der nordamerikanischen Adventisten hält zu den Aussagen von Angus T. Jones in der bereits online publizierten Videoproduktion von „Forerunner Chronicles“ fest, dass diese Ausdruck seiner persönlichen Meinung zur Sitcom seien und Teil des Wandels, den er im Laufe seiner „religiösen Reise“ erlebt habe. Zudem sehe sich die Kirchenleitung nicht im Stande Auskunft zur Organisation „Forerunner Chronicles“ zu geben, die das Video mit den kritischen Äusserungen publiziert habe, zumal es sich nicht um eine Organisation der Freikirche handle und der Moderator auch kein adventistischer Pastor sei. ann/apd/laae

Nordamerikanischen Adventisten und Angus T. Jones - Offizielle Stellungnahme (nur Englisch)

Meldung des Adventist News Networks (ANN) (nur Englisch)

Hope Magazin
Das Magazin der Hoffnung!