18.05.2018

Entscheidungen der Delegiertenversammlung

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

Die vom 10. bis 13. Mai tagende Delegiertenversammlung der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich wählte zwei neue Verantwortliche in den Vorstand der Kirche.

Auf der 19. Delegiertenversammlung der Österreichischen Union der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten vom 10. bis 13. Mai in Wien wählten die 154 Delegierten zwei neue Mitglieder in die dreiköpfige Kirchenleitung. Pastor Christian Grassl (51), Präsident der Österreichischen Union von 2013 bis 2018, stand nicht zur Wiederwahl zu Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Pastor Reinhard Schwab (40) gewählt, der bisher die Jugendabteilung der Kirche in Österreich geleitet hatte. Auf Christian Gerer (54), Finanzvorstand von 1995 bis 2018, wird im Herbst Stefan Giuliani (27) folgen, der ein Masterstudium in Betriebswirtschaft abgeschlossen hat und derzeit für eine Bank tätig ist. Pastor Oliver Fichtberger (49) ist seit 2009 Generalsekretär der Kirche und wurde wiedergewählt.

Zur Person: Reinhard Schwab
Pastor Reinhard Schwab, der neugewählte Präsident der Adventisten in Österreich, hat eine Tischlerlehre und von 1997 bis 2002 die theologische Ausbildung am Seminar Schloss Bogenhofen abgeschlossen. Die zweijährige Zeit als Pastoralassistent verbrachte er bei den Adventisten in der Schweiz. Seit 2005 war Schwab für die adventistische Kirche in Österreich als Pastor und Abteilungsleiter für Kinder und Jugendliche tätig.

Neben der Wahl der Verantwortungsträger wurde auf der Delegiertenversammlung eine ausführliche Diskussion zum Thema „Bildung und Erziehung“ geführt. Im Weiteren wurden fünf neue Kirchgemeinden anerkannt, die seit der letzten Delegiertenversammlung 2013 gegründet worden waren sowie eine aktualisierte Verfassung der Kirche angenommen.

„Miteinander“ sei das Motto für die nächsten fünf Jahre, in der die Kirchenleitung das Ziel habe, im engen Dialog mit den örtlichen Gemeinden diese in der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen und bei der Bewältigung von Herausforderungen zu begleiten, sagte Oliver Fichtberger, Generalsekretär der Adventisten in Österreich. Dies habe Vorrang vor überregionalen Projekten der Abteilungen, deren zukünftiger Arbeitsschwerpunkt ebenso auf der individuellen regionalen Unterstützung der Ortsgemeinden liege.

Die anderen Personalentscheidungen wurden den Gemeinden per Rundschreiben mitgeteilt.

Adventisten in Österreich

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich zählt über 4.200 Mitglieder. Sie feiern jeweils am Samstag, dem biblischen Ruhetag, in 55 Gemeinden und 9 Gruppen Gottesdienst. Die Kirche in Österreich unterhält einen Verlag, das Hilfswerk ADRA Österreich, ein eng mit dem europäischen Medienzentrum „Stimme der Hoffnung“ verbundenes Medienzentrum „Hope-Media“, dazu ein Bildungsnetzwerk bestehend aus fünf Privatschulen sowie dem Bildungszentrum Seminar Schloss Bogenhofen mit den Bereichen: Oberstufenrealgymnasium, Theologisches Seminar, Deutsch als Fremdsprache und Pädagogik.

 

Reinhard Schwab, Oliver Fichtberger, Stefan Giuliani

Eindrücke von der Delegiertenversammlung

Bild 1 zum Block 1121
Bild 2 zum Block 1121
Bild 3 zum Block 1121
Bild 4 zum Block 1121
Bild 5 zum Block 1121
Bild 6 zum Block 1121
Bild 7 zum Block 1121
Bild 8 zum Block 1121
Bild 9 zum Block 1121
Bild 10 zum Block 1121
Bild 11 zum Block 1121
Bild 12 zum Block 1121
Bild 13 zum Block 1121
Bild 14 zum Block 1121
Bild 15 zum Block 1121

Autor: Oliver Fichtberger, Herbert Bodenmann
Bildnachweis: Archiv der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Österreichische Union