blog

10.10.2016

... das habt ihr mir getan!

Bild zum aktuellen Blog-Eintrag

Jesus identifiziert sich so sehr mit den Notleidenden dieser Welt, dass er allen Christen sagt: Was ihr einem Menschen Gutes tut, das habt ihr mir getan!

Kürzlich erschien online ein Artikel der Krone, in dem erwähnt wird, dass in der Nachbarschaft einer unserer Kirchengemeinden in Wien Flüchtlinge auf beengtem Raum untergebracht wären. Da die dort befindliche Adventgemeinde selbst nur eingemietet ist, hat sie keinen direkten Einfluß auf die Situation der Flüchtlinge.

Allerdings sind einige Gemeindeglieder bereits in Kontakt mit Flüchtlingsfamilien aus dem Haus in der Nußdorferstraße, die sehr gastfreundlich und offen für Begegnungen sind. Sie zeigen sich dankbar und zufrieden mit ihrer Wohnsituation, die bei diesen Familien weder beengt noch heruntergekommen ist. Das einzige, was sie bedauern, ist, dass sie nicht mehr Kontakt zu Österreichern haben, mit denen sie gern Freundschaft schließen würden. Das würde ihnen nicht nur beim Deutschlernen helfen, sondern auch dabei, sich an die neue Kultur, in der sie leben, einzugewöhnen.

Nicht weit entfernt vom Standort der Gemeinde in der Nußdorfer Straße unterhalten mehrere Wiener Adventgemeinden ein Sozialzentrum, das von ADRA Österreich, der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe (Adventist Development and Relief Agency) koordiniert wird.

Dazu Marcel Wagner, Leiter von ADRA Österreich: "Im Sozialzentrum an der Ecke Währingergürtel 118 und Säulengasse 31 gibt es eine Kleiderausgabe, dienstags und donnerstags ein warmes Mittagessen und sonntags Frühstück. Zusätzlich gibt es Beratung und Deutschunterricht. In den Bundesländern gibt es in vielen Gemeinden Angebote für Flüchtlinge und Menschen in sozialen Notlagen. Wir verstehen es als unseren Auftrag als Christen, jedem in Not zu helfen, völlig unabhängig welcher Nation, Alters, Geschlecht oder Religion jemand sei. Neben den Projekten in Österreich durchgeführt von den Kirchengemeinden, gibt es auch viele internationale Projekte, die wir koordinieren. Derzeit beteiligen wir uns an der Nothilfe für die Opfer des Taifuns Matthew vor allem in Haiti."

Links:
ADRA Österreich
Sozialzentrum Säulengasse
Deutschunterricht in der Säulengasse
Überblick der Angebote in den Bundesländern
Hilfe für die Opfer des Hurrikans Matthew

Zur Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich:
Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten hat in Österreich 52 Gemeinden und 12 Gruppen. Sie zählt rund 4170 getaufte Gemeindemitglieder. Siebenten-Tags-Adventisten praktizieren die Bekenntnistaufe von Erwachsenen, sodass in der Zahl der Mitglieder nicht getaufte Kinder und Jugendliche nicht mitgezählt werden. Neben den erwähnten Sozialprojekten der Kirchengemeinden unterhält die Kirche fünf Gemeindeschulen, das Seminar Schloss Bogenhofen mit einem Oberstufenrealgymnasium, einem theologischen Seminar, einem Deutschkurs für Fremdsprachler und die Plant-Academy, eine Ausbildung in tätiger christlicher Mission. Dazu kommen noch ein Verlagshaus und das Pensionisten- und Pflegeheim Haus Stefanie am Semmering.

Weltweit gibt es etwa 18,5 Millionen Siebenten-Tags-Adventisten.

Links:
Kirchensuche
Gemeinde Wien Adventhaus
Seminar Schloss Bogenhofen
Gemeindeschulen

Verlag
Die Homepage des Hauses Stefanie ist in Vorbereitung

Bild 1 zum Block 121
Bild 2 zum Block 121
Bild 3 zum Block 121
Bild 4 zum Block 121
Bild 5 zum Block 121
Bild 6 zum Block 121
Bild 7 zum Block 121
Bild 8 zum Block 121
Bild 9 zum Block 121
Bild 10 zum Block 121
Bild 11 zum Block 121
Bild 12 zum Block 121

Autor: Oliver Fichtberger
Bildnachweis: ADRA-Archiv